Indirekte Referenzen für Redenschreiber

Anders als in den USA, wo selbst der Präsident seinen Bedenschreiber gerne der Presse als genialen Kopf vorstellt, fristet unser Berufsstand in Mitteleuropa eher ein Schattendasein. Auftraggeber zieren sich häufig, wenn man Sie als Referenz angeben möchte.
So ist eine Reaktion von Aussenminister Steinmeier auf eine Rede von mir schon ein guter Anlaß für einen Moment stiller Freude. Und zumindest diesen darf ich ja auch teilen:
Herr X, Sie haben in eindringlichen Worte jenen Teil unserer Verantwortung beschrieben, der derzeit die Gemüter am meisten bewegt: die Schutzverantwortung für Flüchtlinge. Sie haben dabei auch an Deutschlands eigene Vergangenheit erinnert: an die Hunderttausenden Deutschen im 19. Jahrhundert, die auf der Suche nach einem besseren Leben hier in Bremen das Dampfschiff  nach New York bestiegen…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen