Die Macht der Pause

In einschlägigen rhetorischen Ratgebern geht es um was und wie, um Wortwahl und rhetorische Techniken. Zu kurz kommt dabei – die Pause. Welch großartige Möglichkeiten der Konzentration, der Vertiefung, der Akzentsetzung dieses selten erwähnte Stilmittel bietet, macht einmal mehr Barak Obama deutlich: In seiner Abschiedsrede vom White House Press Corps zeigt er die Meisterschaft des Pausierens – mit Gewinn für seine Sache. Wie schade – auch rhetorisch – dass er nicht weitermachen darf!